Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (w/m/d)

Absolvieren Sie jetzt Ihre Ausbildung bei uns!

Auszubildende zum Anästhesietechnischen Assistenten (w/m/d) arbeiten vor allem im Operationsbereich eines Krankenhauses. Sie nehmen die Patienten in Empfang, versuchen ihnen die Sorgen vor der Operation zu nehmen und bereiten sie auf die Anästhesie und die Operation vor. Sie unterstützen den oder die Anästhesist/in bei der Narkoseein- und Ausleitung sowie bei der Vitalüberwachung (Monitoring und Beatmung) während der Operation. Im Anschluss betreuen Sie als ATA die Patienten im Aufwachraum.

Die Ausbildung auf einen Blick

Dreijährige Berufsausbildung: 1600 Stunden Theorie und 3000 Stunden Praxis

Ausbildungsstart zum 1. April

Ausbildungsentgelt ab 1.040,69 € im 1. Ausbildungsjahr

Zahlreiche Zusatzqualifikationen möglich

30 Tage Urlaub

Ausbildung nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft

Qualität: Unsere Ausbildungsgänge werden regelmäßig nach DIN EN ISO 9001: 2008 zertifiziert. Das Zertifikat wurde am 27.01.2016 bestätigt. 

Welches Thema interessiert Sie?

Beruf

Definition, Tätigkeitsbereiche und Einsatz in der Praxis.

Zu den Aufgaben des ATA gehören:

  • Physische und psychische Betreuung der Patienten
  • Vorbereitung und Nachsorge der Anästhesie
  • Vor- und Nachbereitung des Arbeitsplatzes
  • Unterstützung des Anästhesisten
  • Vitalüberwachung (Monitoring und Beatmung)
  • Betreuung der Patienten im Aufwachraum
  • Durchführung hygienischer Maßnahmen
  • Administrative Aufgaben

Ausbildungsablauf

Zahlen, Daten, Fakten und vieles mehr.

1.040,69 € brutto
im 1. Jahr

1.102,07 € brutto
im 2. Jahr

1.203,38 € brutto
im 3. Jahr

Theoretischer Unterricht

Die theoretische Ausbildung in der Anästhesietechnischen Assistenz umfasst 1600 Stunden Unterricht, die in Unterrichtsblöcken stattfinden und ein vielfältiges Themenspektrum abdecken.

Folgende Theman stehen dabei auf dem Plan:

  • Anatomie und Physiologie
  • Anästhesie und Intensivmedizin
  • Erste Hilfe
  • Reanimation
  • Krankheitslehre
  • Grundlagen der Krankenpflege
  • Hygiene und Mikrobiologie
  • Krankenhausbetriebslehre
  • Arzneimittellehre
  • Berufs- und Gesetzeskunde
  • Physik und Chemie
  • Psychologie, Soziologie, Sozialmedizin
  • Kommunikation
  • Lehr- und Lernmethodik
  • Unfallverhütung
  • Organisation und Dokumentation

Praktischer Unterricht

Die praktische Ausbildung findet in einem unserer Krankenhäuser oder einem Krankenhaus unserer Kooperationspartner statt. Die Praxis umfasst 3000 Stunden an den jeweiligen Einsatzorten. Diese werden je nach Angebot in den kooperierenden Krankenhäusern geplant.

Im Rahmen einer Rotation erfolgen praktische Anästhesie-Einsätze, wie z.B.

  • Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
  • Ambulantes Operieren,
  • Aufwachraum
  • Neurochirurgie
  • Traumatologie (Unfallchirurgie) und/oder Orthopädie
  • Gynäkologie und/oder Urologie

Sonstige praktische Einsätze außerhalb der OP-Abteilungen:

  • Chirurgische Pflegestation
  • Diagnostikbereiche
  • Endoskopie
  • Intensivstation
  • Zentrale Notaufnahme
  • Schmerzdienst
  • Zentralsterilisation

Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung im Anschluss an die Ausbildung

  • Bachelor of Arts (nursing)
  • FH Studium zum Pflegepädagogen oder Pflegemanager
  • Leitung im mittleren Management
  • Praxisanleiter
  • Wundmanager
  • Kinästhetiktrainer

Zusätzliche Informationen

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Ausgebildet wird nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Die Probezeit beträgt vier Monate.

Die Auszubildenden im DIAKOVERE Krankenhaus erhalten 30 Urlaubstage pro Jahr, wovon ca. 10 Tage von der Schule festgelegt werden. Der Rest bleibt zur freien Verfügung.

Nach der Hälfte der Ausbildung findet eine schriftliche und eine praktische Zwischenprüfung statt. Die Abschlussprüfung nach drei Jahren besteht aus einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung. Über den erfolgreichen Abschluss entscheiden nicht nur die Prüfungen, sondern auch die Leistungen der gesamten Ausbildungszeit.

Ihre Bewerbung

Fakten, Vorraussetzungen und mehr.

Zugangsvoraussetzungen

  • Mindestens Sekundarabschluss I Realschule oder einen vergleichbaren Abschluss (z.B. Hauptschulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung)
  • Vollendetes 18. Lebensjahr
  • Körperliche und psychische Eignung
  • In der Regel: Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Konfessionsangabe
  • Zwei Passbilder
  • Beglaubigte Kopien des aktuellen Halbjahreszeugnisses oder der Abschlusszeugnisse
  • Beglaubigte Kopie der Zeugnisse (Berufsfachschule)
  • Beurteilungen von vorherigen Tätigkeiten / Praktikumsbescheinigungen
  • Drei- bis fünftägige Hospitation im OP-Bereich

Nutzen Sie unser Online-Formular. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre persönlichen Daten
Ihre Bewerbungsunterlagen *

Hier können Sie die Bewerbung als einzelne Dateien oder als gesamte Datei hochladen. Erforderlich sind ein Anschreiben, ein Lebenslauf und Zeugnisse.

Es wurden noch keine Dateien hinzugefügt. Bitte Datei auswählen.
Es sind folgende Formate möglich: .pdf, .doc, .zip, .odt bis zu 10 MB.

Sie haben Fragen zu dieser Ausbildung? Wir sind für Sie da.

DIAKOVERE Fachschulzentrum

Sandra Bertram

Sekretariat

Humboldtstraße 5
30169 Hannover

Anfahrt Friederikenstift

DIAKOVERE Friederikenstift - Zentrum für Integrative Rehabilitation
Am Deisterbahnhof 8, 31848 Bad Münder

Diese Bereiche könnten Sie interessieren

DIAKOVERE ist wertvollster Arbeitgeber

Was macht Arbeitgeber wertvoll? Um herauszufinden, welche Unternehmen eine Bereicherung für das Gemeinwohl sind, befragte ein Analyseinstitut im Auftrag der WirtschaftsWoche die Einwohner im Norden.

Auf dem 1. Platz als „Wertvoller Arbeitgeber“ in Hannover und Region: DIAKOVERE.

Ihre Vorteile bei DIAKOVERE

Interesse? Wir freuen uns darauf Sie persönlich kennenzulernen.