Ausbildung zum Physiotherapeut (w/m/d)

Vielseitig, praxisnah, umfassend: Ihre Ausbildung zum Physiotherapeut (w/m/d) in der Schule für Physiotherapie im Annastift und den Kliniken von DIAKOVERE

Sie wollen sich über die Ausbildung zum Physiotherapeuten informieren? Sie suchen einen Ausbildungsplatz?

Bewerben Sie sich gerne bei uns. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen!

Das Besondere dieses Berufes ist die Kombination von zugleich spürbarer wie professioneller Nähe zum Patienten mit tiefem medizinischen und anatomischen Wissen.

Als Physiotherapeut arbeiten Sie in der Praxis hauptsächlich in der Eins-zu-Eins-Situation mit dem Patienten. Es ist ein anspruchsvoller Ausbildungsweg dorthin. Wir sind an Ihrer Seite! Aufgrund der exzellenten Ausbildung bestehen bei uns sehr viele Lernende ihre Prüfung.

Welches Thema interessiert Sie?

Unsere Schule

Was bietet Ihnen unsere Schule im Annastift in Hannover-Kleefeld?

Wir sind 13 Lehrkräfte und betreuen unsere Lernenden persönlich und intensiv. Was heißt das?

Wir vermitteln Wissen, wir hören zu und geben Ihnen wertvolles Feedback: Wenn Sie bei uns in der Ausbildung sind, können Sie immer zu Ihren Ansprechpartnern kommen, fragen und um Rat bitten. Wir handeln achtsam und wertschätzend, eben menschlich. Sie können sich anhand Ihrer persönlichen und fachlichen Ziele weiterentwickeln. Es gibt vielseitige Projekte und Aktivitäten, um Ihr neu erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Wir leben Gemeinsamkeit und feiern darum auch gemeinsam Feste wie z.B. Weihnachten.

Unser Team

Abwechslungsreich und voller Chancen

Wir bilden Sie für die Praxis aus: In einer Schule und unseren DIAKOVERE-Einrichtungen. Unsere Auszubildenden bestätigen uns immer wieder, wie zufrieden sie mit der Ausbildung bei DIAKOVERE sind. Bei DIAKOVERE erhalten Sie darum einen guten Start für Ihre berufliche Zukunft!

Wir unterstützen Sie bei Ihrer weiteren beruflichen Weiterbildung, z.B. durch unsere Kooperation mit der Hochschule Hildesheim (HAWK). So ist es z.B. möglich, dass Sie im ersten Studienabschnitt der HAWK bereits an einigen Vorlesungen teilnehmen und Credtipoints sammeln.

Der Beruf

Was tut ein ausgelernter Physiotherapeut in der Praxis? Ein typischer Tag…

In der physiotherapeutischen Praxis arbeiten Sie meistens allein mit Ihrem Patienten. Haben Sie einen neuen Patienten, sammeln Sie zuerst Informationen über seine Symptome und seine Krankheit. Dann beginnen Sie mit der Untersuchung.

Sie schauen als nächstes, welche körperlichen Strukturen betroffen sind. Auf dieser Grundlage entwickeln Sie Ihre Annahmen (Hypothesen), was zu tun ist – den Behandlungsplan. Zusammen mit dem Patienten erarbeiten Sie anschließend sein Behandlungsziel und überlegen sich, welche Maßnahmen sinnvoll sind. Dann folgt die Anwendung.

Später überprüfen Sie, wie Ihre Behandlung gewirkt hat. Der Patient soll im Idealfall gut mitmachen und für sich selbst Verantwortung übernehmen: Das funktioniert am besten, wenn Sie ihm ein sicheres und gutes Gefühl vermitteln – und das, was Sie tun, anschaulich und überzeugend erklären können.

Häufig dauert solch eine einzelne Behandlung circa 20 Minuten.

Manchmal arbeiten Sie auch mit Gruppen, z.B. für Kinder mit Platt-, Senk- und Spreizfüßen oder mit erwachsenen Patienten mit Rücken-, Arthrose oder Adipositas-(Fettleibigkeit)-Problemen.
Sie sehen: Physiotherapeuten arbeiten mit dem ganzen Körper. Sie wirken mit den Händen – ohne Medikamente!

Die Ausbildung auf einen Blick

Ausbildungsbeginn: jeweils zum 1. Oktober eines Jahres

Kursgröße: zwei Klassen mit je 24 Lernenden

Ausbildungsgehalt: Sie erhalten 1.012,09 € brutto im 1. Ausbildungsjahr. Im 2. Jahr: 1.064,26 € brutto und 1.150,37 € brutto im 3. Jahr

Ausbildungsziel: Sie können nach der Ausbildung geeignete Verfahren der Physiotherapie in Prävention, kurativer Medizin, Rehabilitation und im Kurwesen anwenden. Sie kennen und geben Hilfen zur Entwicklung, zum Erhalt oder zur Wiederherstellung aller Funktionen im somatischen und psychischen Bereich. Bei nicht rückbildungsfähigen Körperbehinderungen schulen Sie Ersatzfunktionen (aus dem Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG)

Ausgezeichnete Qualität der Schule: Unsere Ausbildungsgänge werden regelmäßig nach DIN EN ISO 9001: 2008 zertifiziert. Das Zertifikat wurde am 27.01.2016 bestätigt.

Umfang der Ausbildung: dreijährig, mit 2.900 Stunden Theorie- und Praxisunterricht sowie 1.600 Stunden Praxiseinsatz. Sie sehen: Hier erhalten Sie ein tiefes medizinisches und anatomisches Wissen über alle Fächer hinweg!

Duales Studium möglich (in Kooperation mit der HAWK Hildesheim)

Exzellent ist unsere persönliche Betreuung im familiären Rahmen: Ihre Ziele zählen – wir unterstützen Sie beim Lernen

Unser Team umfasst 13 qualifizierte, festangestellte Lehrkräfte und zusätzlich Mediziner als Ausbilder

Ausbildungsablauf

Zahlen, Daten, Fakten und vieles mehr.

Was ist per Gesetz für die Ausbildung geregelt?

Für die Physiotherapie-Ausbildung gibt es ein bundesweit gültiges Gesetz. Es heißt Masseur- und Physiotherapeutengesetz – MPhG. Hier ist auch die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PhysTh APrV vom 06.12.1994) enthalten. Der Bund schreibt genau vor:

  • Fächer und Stundenumfang
  • Dauer und Fachgebiete der praktischen Ausbildung
  • Inhalte und Form der staatlichen Abschlussprüfung

Jedes Bundesland kann aber aufgrund der Kultushoheit etwas verändern -das machen Kultusministerium und Landesschulbehörde. Unseren Entscheidern in Niedersachsen kommt es sehr auf die Handlungsorientierung in der Ausbildung an.

Was bedeuten Handlungsorientierung und Handlungskompetenz in Ihrer Ausbildung?

Was tun wir in der Schule – welches Ziel sollen Sie erreichen?

Handlungskompetenz bedeutet, „…die Bereitschaft und Befähigung des Einzelnen, sich in beruflichen, gesellschaftlichen und privaten Situationen sachgerecht durchdacht sowie individuell und sozial verantwortlich zu verhalten.“ (Kultusministerkonferenz, 2011)

Kurz gesagt: Es geht ums Mitdenken, sich individuell auf den Anderen einzustellen und kompetent in der Sache zu behandeln! Genau das möchten wir Ihnen in unserer Schule vermitteln – wenn Sie wollen!

Was findet in der Schule statt?

Entdecken Sie hier, mit welchen Projekten und Aktivitäten wir Ihr persönliches Lernen unterstützen:

  • Exkursionen, Feiern und Klassenfahrt
  • Interdisziplinäre Tage mit allen Ausbildungsgängen des Fachschulzentrums
  • Lernreflexionen
  • Hospitationstage
  • Aktionen im Rahmen Öffentlichkeitsarbeit
  • Tag der offenen Tür
  • Unterstützung bei den Special Olympics
  • Unterstützung des DIAKOVERE-Laufteams beim Marathon (Sportmassagen)
  • bewegte Pause
  • Seniorengymnastik
  • ergonomische Arbeitsplatzanalyse
  • Opern-Club
  • Teilnahme an Bildung braucht Religion

Wie verlaufen die Ausbildungsjahre?

Erstes Ausbildungsjahr:

  • Sie sind an der Schule und erhalten theoretischen und praktischen Unterricht
  • Sie erleben Hospitationstage im klinischen Praxisbereich und haben Tage, um Ihren zukünftigen Alltag zu erkunden
  • Sie erlernen die notwendigen Grundlagen in Fächern wie Anatomie, Physiologie, Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre, Haltungs- und Bewegungsanalyse, Untersuchungstechniken und Behandlungsmethoden vor allem in den klinischen Feldern der Chirurgie, Orthopädie, Inneren Medizin, Psychiatrie und Gynäkologie: Damit Sie später genau wissen, wie Sie diese Bereiche bei der Patientenbehandlung anwenden.

Zweites und drittes Ausbildungsjahr:

  •  Sie sind blockweise in der Schule sowie in der Praxis
  • Theoretische und praktische Ausbildung sind eng miteinander verzahnt. So gibt es während der Praxisblöcke Präsenztage in der Schule
  • Ihre Schwerpunkte in diesen beiden Ausbildungsjahren: Vor allem in der Orthopädie, Neurologie und Pädiatrie und weiteren aufbauenden Grundlagenfächern sowie der Speziellen Krankheitslehre.

Highlights aus der Schule

Sie werden vor Ort von einer ausgebildeten Physiotherapeut/in mit entsprechender Berufspraxis angeleitet. Selbstverständlich betreuen Sie unsere Fachbereichs-Experten regelmäßig: Es gibt u.a. Supervisionen und eine direkte Beobachtung von Therapiesituationen mit anschließender Reflexion. Die Schule stellt auch die Praxisplätze für Sie!

Wie ist Ihre Berufsbezeichnung nach der Prüfung?

Die Ausbildung schließt mit den schriftlichen Klausuren sowie den mündlichen und praktischen Prüfungen ab. Nach erfolgreichem Bestehen sind Sie berechtigt, die Berufsbezeichnung "staatlich anerkannte Physiotherapeut/in" zu führen!

Spannender Schulalltag… hier ein Einblick

In der Schule und Praxis lernen Sie, die körperliche (und seelische) Haltung und Bewegung Ihres Patienten zu analysieren sowie physiotherapeutisch zu diagnostizieren. Sie leiten daraus Ihre Behandlungsziele ab – gemeinsam mit dem Patienten. Diese Ziele setzen Sie mit passenden Behandlungsmethoden um. Sie erlernen darüber hinaus im Team, Ihre Denk-, Handlungs- und Entscheidungsprozesse zu bewerten.

Selbst anwenden ist Trumpf: Manche Aufgaben führen Sie eigenverantwortlich aus, bei anderen wirken Sie mit. Das geschieht auch interdisziplinär - mit verschiedenen Berufsgruppen zusammen. So lernen Sie, wie man Patienten anleitet, sie schult und berät. Und auch, wie man bewusst eine empathische und echte therapeutische Beziehung zum Patienten herstellt (s. Rahmenrichtlinien für die Ausbildung in der Physiotherapie)

Fachübergreifendes Lernen – dank unserer Kooperationspartner

Als Auszubildender arbeiten Sie in vielen verschiedenen Einrichtungen von DIAKOVERE und Partnern mit. Sie erhalten auch einen Einblick in die anderen Ausbildungsgänge, die wir in unserem Fachschulzentrum anbieten, z.B. Ergotherapie oder Pflege.

Studium

Hier finden Sie Informationen und Angebote für (angehende) Studenten.

Sie wollen den Bachelor of Science (B.Sc.) machen? Schon während der schulischen Ausbildung können Sie sich für das weiterführende Studium an der Hochschule HAWK in Hildesheim anmelden. Hier können Sie zwei Modulveranstaltungen zu den Ausbildungsinhalten besuchen. Diese schließen mit je einer Klausur ab.

Nach Ihrer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung können Sie in einem dreisemestrigen Studiengang den Abschluss Bachelor of Science Occupational Therapy bzw. Physiotherapy erwerben.
Unsere Kooperationsstudierenden können darüber hinaus alle Online-Angebote der Bibliothek bequem von Zuhause aus nutzen.

Kooperation mit der HAWK

Die Ergotherapie- und Physiotherapieschulen sind seit 2001 Kooperationspartner der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen.

Nähere Infos gibt es in einer Einführungsveranstaltung im ersten Ausbildungsjahr.

Zur Hochschule Hildesheim, Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst HAWK:

Website besuchen

Ihre Bewerbung

Fakten, Vorraussetzungen und mehr.

Was sollten Sie persönlich mitbringen – Interessen und Fähigkeiten, Haltung und Einstellung?

  • Sie können komplexe Themen gut erfassen und sich merken?
  • Biologie, Physik und Chemie und auch Sport sind Fächer, die Sie in der Schule schon interessiert haben?
  • Sie haben eine hohe soziale Kompetenz und können gut Nähe zu Menschen herstellen – und auch aushalten?
  • Sie haben ein Herz für Menschen mit Einschränkungen, Krankheiten und Beschwerden? Sie wollen gerne mit älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen arbeiten?
  • Sie arbeiten gern im Team, auch fachübergreifend (interdisziplinär)?
  • Sie wollen sich weiter bilden, z.B. in Richtung manuelle Therapie?

Zugangsvoraussetzungen

  • gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes
  • mindestens Realschulabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung, ggf. Hochschulzugangsberechtigung
  • Ein vierwöchiges Berufspraktikum im physiotherapeutischen und/oder pflegerischen Bereich
  • Sportliche Aktivität und Bewegungsfreude
  • Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche ist erwünscht
  • Teilnahme am Bewerberverfahren in der Schule (das Verfahren setzt sich aus einem schriftlichen Teil, praktischen Aufgaben sowie einem Gespräch zusammen)

Bewerbungsunterlagen

  • Kopie vom Personalausweis bzw. Reisepass
  • 2 Passbilder (klein)
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Nachweis des geforderten Schulabschlusses (falls noch nicht vorhanden, das letzte Halbjahreszeugnis), ggf. der abgeschlossenen Berufsausbildung (in beglaubigter Fotokopie)
  • Nachweis über ein vierwöchiges Berufspraktikum s.o. (soweit schon vorhanden).
  • Arbeitszeugnisse (soweit vorhanden)
  • Schriftliche Erklärung des Bewerbers/der Bewerberin mit der Zusicherung, dass keine einschlägigen Einträge im polizeilichen Führungszeugnis vorhanden sind (erweitertes Führungszeugnis bei Ausbildungsplatzzusage)
  • Adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag (C4)
  • ausgefülltes Aufnahmeformular
  • Bewerbungsschreiben

++++ Aktuell nehmen wir keine Bewerbungen mehr entgegen. Die nächste Bewerbungsphase beginnt am 15. Januar 2021 ++++

Sie haben Fragen zu dieser Ausbildung? Wir sind für Sie da.

ansprechpartner-fallback
DIAKOVERE Fachschulzentrum

Sabine Pagel

Sekretariat

Anna-von-Borries-Straße 6
30625 Hannover

Anfahrt DIAKOVERE Fachschulzentrum

DIAKOVERE Fachschulzentrum
Anna-von-Borries-Straße 6, 30625 Hannover

Diese Bereiche könnten Sie interessieren

Interesse? Wir freuen uns darauf Sie persönlich kennenzulernen.